Ein Blog, der sich rund um meine Familie und mich dreht, der zeigt was wir am Tag so anstellen und was ich alles so fabriziere :-)

Mittwoch, 14. November 2012

Was für ein Tag...

Ich weiß nicht wieso, aber immer wenn mein lieber Mann sich in Deutschland rumtreibt und die Nächte nicht hier ist, dann sind diese besagten Nächte sehr sehr kurz...
 
Letzte Nacht auch wieder. Erst hatte Enya-Marie einen Hustenanfall um zehn.
Dann hat Zoey von halb zwölf bis halb eins geweint und lies sich kaum beruhigen.
Nachdem sie dann gerade endlich neben mir im Bett eingeschlafen war,
hat Enya-Marie den nächsten Hustenanfall bekommen.
Also bin ich losgestiefelt, sie beruhigen, ein Körnerkissen warm gemacht und noch ein wenig bei ihr geblieben.
Um halb drei dann nochmal das gleiche Spiel.
 
Um halb fünf hat sie einen Weinanfall gehabt und nur noch wie wild um sich geschlagen und gar nicht mehr reagiert.
Das war dann der Punkt,
wo ich sie am liebsten mit samt Bett an die frische Luft befördert hätte...
 
Naja, aber das wurde für sie zum Glück aufgefangen von Zoey,
die bitte auch ein wenig Aufmerksamkeit wollte und anfing zu Weinen.
 
Um sieben musste ich mich echt sehr aufraffen mein Bett zu verlassen,
obwohl die Nacht nicht angenehm war, da ich so verkrampft gelegen habe,
dass mir alles wehtat...
Naja, kaum war ich aus dem Bett geschlichen,
räkelte sich die kleine Dame auch und war wach.
Ok - sie ab zu Opa gelegt,
da hat sie mit ihm Zeitung gelesen und ich bin mit dem Hund raus.
 
In der Zwischenzeit ist Enya-Marie wach geworden und wir haben beim Frühstück gemerkt,
dass uns die Zeit davonläuft. Also hat die Oma die Große in den provisorischen KirchKindergarten gebracht und ich bin mit Zoey in Richtung Impfen gestartet.
 
Ganz mutig und tapfer meine Kleine,
die hat beim Pieks noch nicht einmal mit der Wimper gezuckt.
 
Schon als ich Enya-Marie vom Kindergarten abgeholt habe,
war ihre müde-schlechte Laune erkennbar.
Ich dumme Nuss habe ja gehofft, dass sie einen Mittagsschlaf machen
- und dann etwas besser gelaunt sein würde.
 
HA - Mama, da hast du falsch gehofft.
 
Sie hat gespielt, gesungen, Bücher gelesen, zwischendurch gerufen, dass ich doch mal vorbeikommen soll, gebockt, weil es nicht so lief wie sie es gerne gehabt hätte und und und.
Alles - nur nicht geschlafen...
Wir hatten heute nachmittag das volle Zickenprogramm.
 
Ich muss ja zugeben, dass ich aufgrund des Schlafmangels auch nicht unbedingt die geduldigste Mutter war heute.
Nein, ich gebe zu, dass mein Geduldsfaden extrem angespannt war.
 
Naja, aber irgendwie haben wir uns heute Nachmittag dann doch noch zusammengerauft und haben gemeinsam beschlossen, dass wir aus dem PatchStoff eine Jacke zaubern.
Wir haben die Schnitte schön auf die Stoffbahn gelegt und schon ein paar Kniffe rausgetüftelt.
 
Hier kommt ein kleines Schmankerl unserer Taten ;-)
 
 
 
Für heute Nacht wünsche ich meinen beiden Mädels, dass sie erholt schlafen können.
Ohne Aufwachen, Hustenanfälle und Weinattacken. *bitte*

Kommentare:

  1. uff dein tag hört sich ja an wie meine letzte woche :-P
    also nicht schön!
    aber das werk ist dafür mehr als schön...
    hast ja gelesen was bei mir passiert wenn ich schlafmangel habe ;-)

    ich drück euch bzw dir die daumen :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - hat geholfen.
      Brauchte nur zweimal aufstehen und Körnerkissen wärmen und die Minimaus hat bis sechs geschlafen :-)

      Löschen