Ein Blog, der sich rund um meine Familie und mich dreht, der zeigt was wir am Tag so anstellen und was ich alles so fabriziere :-)

Freitag, 30. November 2012

Es geht los - der Dekomarathon...

War still hier die letzten Tage - stimmt.

Ich weiß echt nicht, wo die Zeit bleibt.
Morgens ist die Große im KiGa und die Kleine schläft meistens, aber dennoch komme ich fast zu nichts...

Nachmittags sieht das dann schon besser aus, da habe ich meine fleißige Helferin an meiner Seite.
Im Bestenfall eine an meiner linken und eine an meiner rechten Seiten ;-)

Da kommen dann ganz viele Dekoaktionen bei rum, wie unseren kindersicheren und echt nadelfreien Weihnachtsbaum zusammenbauen:




















Eine Winterlandschaft für draußen vor der Haustür bemalen:



Und einen Adventskalenderbaum basteln:

Dienstag, 27. November 2012

Kuschelzeit :-)

Läßt man die Große mal machen, kommt ein riesen Kuschelbett bei raus ;-)
 
"Mama, Zoey und ich schlafen heute hier!"

Es weihnachtet langsam...

So, nun beginnt ja mit großen Schritten wieder die Advent´s- und Weihnachtszeit.
Also muss ich mal langsam in die Puscen kommen mit meinen ganzen Weihnachtsgeschenkideen.
 
Enya-Marie soll nun endlich zu Wiehnachten ihre Eulendecke bekommen
- also heißt es, dass ich die mal langsam zusammennähen muss...
 
Die gepatchen Eulen bekommen nun aber Ehrenplätze auf Kissen, da sie weder größentechnisch, noch optisch auf die ganzen Eulenstücke passen würden.
Also ran an das Maschinchen und losnähen !!!
 
 

Freitag, 23. November 2012

Basteltag :-)

Schwupps - schon wieder Freitag - wo ist nur die Woche hin???
 
Eben war doch noch Dienstag, da habe ich mich so unbändig üer die noch zaghaften Schritte meiner Zweitgeborenen gefreut. Nun läuft sie schon, als hätte sie nie etwas anderes gemacht...
So schnell lernen die Kleinen und haben sie den Laufschritt erstmal erreicht, sind sie auch nicht mehr zu Halten. Durch halb Detmold ist die Kleine heute gewackelt ;-)
 
Als ich dann die Große aus dem Kindergarten abgeholt habe,
kam sie mir mit einem riesen Strauß Ästen und Tannengrün entgegen.
Voller Stolz hat sie mir die unter die Nase gehalten.
Mein erster Gedanke (den ich sofort laut aussprach) war:
"Davon kann man bestimmt einen ganz tollen Adventsschmuck machen".
"Au jaaaaaaaa - Mama!"
Na - gesagt, getan. Nachmittags gingen wir ans Werk.
Sie hatte sofort eine klaren Gedanken im Kopf,
dass der "Baum" ein Tannenbaum werden muss und das wurde umgesetzt.
Es war so schön - sie hat mit einer solchen Mühe die Stöckchen gezupft und in das Mosi gesteckt.
Ich hatte hauptsächlich die aufgabe der helfenden Hand ;-)
Hier noch ein wenig Grün, dort noch eine Lücke schließen.
Zum Abschluss noch ein wenig Deko und vor allem Glitter ;-)
 
 
 
Ich finde, dass sie mit ihrem Werk super mit Erwachsenen mithalten kann.
Nächstes Jahr braucht sie bestimmt auch gar keine Hilfe mehr,
da macht sie es wohl komplett alleine... *seufz*
 
Zur Entspannung nach der schweren Arbeit haben wir noch Disney-Aufkleber in ihr erstes Sammelalbum geklebt.
Es wird - es wird ;-)
 
 

Dienstag, 20. November 2012

Sie läuft ...

... immer sicherer und immer weitere Strecken.
Teilweise vergisst sie wirklich das Krabbeln, rappelt sich auf und tackert los...
 
Nun ist sie wirklich keine Baby mehr - sie kommt nun überall hoch,
erkundet die Regale aus der Kleinkindperspektive und läuft einfach mal durch die Gegend...
 
Jaja - sie werden viel zu schnell groß.
*seufz*
 
Naja, will nicht nur meinem Baby hinterherweinen ;-)
 
Zeige euch auch noch was kuschlig Warmes für den Winter:
Der Prototy (gekauft) hat uns letzten Winter treu begleitet
und nun habe ich ihn mal in ein Schnittmuster verwandelt
und schon zwei Nachfolger genäht.
Irgendwie sind Mützen und Handschuhe ja immer da,
wo man selber gerade nicht ist.
Also mache ich dieses Jahr einfach alles im Viererpack
und damit sollten wir für zwei Kids doch eigentlich
immer mindestens eine Mütze zur Hand haben ;-)
 

*hoffhoff*
 
Ja und dann waren Oma und ich heute morgen kreativ.
Wir haben lustige Flaschenverpackungen gebastelt.
Eine Mischung aus Nähen und "normalem" Basteln.
 
Ich find sie ganz niedlich und man bekommt wirklich eine Flasche,
oder diverse andere Kleinigkeiten rein :-)
 
 
So, nun muss ich mal mein Laufkindchen davon abhalten
 weiter alle CD´s aus dem Regal zu schmeissen...
 

Samstag, 17. November 2012

Wer will fleißige Handwerker sehn...?

... der musste heute bei uns sein.
Schotter rein, das muss sein, denn das Loch muss zu wieder sein.
Mörtel rührn, drüberschmiern, Fliesen in die Löcher fülln.
 
*;-)*
 
 
 
Nachdem wir vor einiger Zeit einen kleinen Rohrbruch hatten,
wurde heute endlich das Loch wieder gefüllt.

Besseee Helferlein konnte sich die Oma ja auch gar nicht wünschen.
Enya-Marie hat Schotter mit gefüllt und gesaugt,
Zoey Leana hat eifrig mit den Spachteln gearbeitet.
 
Nun muss die Baustelle noch trocknen und dann ist alles wieder schön fertig :-)
 
Mein lieber Mann und ich waren in der Zwischenzeit beim Familienzetrum und haben mit weiteren engagierten Eltern fleißig tonnenweise Laub geharkt und vom Außengelände verfrachtet.
Nun kann der Winter kommen, das Laub ist soweit weg, dass der Rasen darunter sich auch auf die klate Jahreszeit vorbereiten kann ;-)

Donnerstag, 15. November 2012

FERTIG :-)

Oh wie schön der Tag heute war - im Vergleich zu gestern.
Naja, war ja auch kaum noch zu toppen...
 
Ich brauchte heute Nacht nur zweimal Körnerkissen reichen und die kleine Maus hat bis heute morgen um sechs geschlummert :-)
Sie hat dann zusammen mit dem Papa gefrühstückt und ich habe erstmal eine wunderschöne,
heiße Dusche genossen. So startet der Tag gut ;-)
 
Nachdem ich Enya-Marie zum KirchKindergarten gebracht habe,
habe ich mich wie versprochen an ihren Mantel gesetzt.
Sie findet ihn so toll, dass sie ihn heute schon unfertig anziehen wollte.
*freu*
 
Aber so ohne Kuschelinnenleben wäre das ziemlich kalt geworden.
Also ran an die Maschinen und loslegen, damit sie fertig wird. Und das ist sie heute auch.
Am Vormittag eine kooperative Einjährige (hat geschlafen) und am Nachmittag zwei kooperative Mädels wirken Wunder ;-)
 
Ich finde sie selbst so schön, dass ich auch so eine haben mag.
Aber das ist unmöglich, dieser Mantel ist ein echtes Unikat ;-)
 
 
 
Na gut, nebenbei habe ich auch ein ganz wenig Haushalt gemacht, aber das ist ja Nebensache ;-)
Sonst heißt es hinterher, dass ich nur noch am Maschinchen sitze... ;-)
 
 

Mittwoch, 14. November 2012

Was für ein Tag...

Ich weiß nicht wieso, aber immer wenn mein lieber Mann sich in Deutschland rumtreibt und die Nächte nicht hier ist, dann sind diese besagten Nächte sehr sehr kurz...
 
Letzte Nacht auch wieder. Erst hatte Enya-Marie einen Hustenanfall um zehn.
Dann hat Zoey von halb zwölf bis halb eins geweint und lies sich kaum beruhigen.
Nachdem sie dann gerade endlich neben mir im Bett eingeschlafen war,
hat Enya-Marie den nächsten Hustenanfall bekommen.
Also bin ich losgestiefelt, sie beruhigen, ein Körnerkissen warm gemacht und noch ein wenig bei ihr geblieben.
Um halb drei dann nochmal das gleiche Spiel.
 
Um halb fünf hat sie einen Weinanfall gehabt und nur noch wie wild um sich geschlagen und gar nicht mehr reagiert.
Das war dann der Punkt,
wo ich sie am liebsten mit samt Bett an die frische Luft befördert hätte...
 
Naja, aber das wurde für sie zum Glück aufgefangen von Zoey,
die bitte auch ein wenig Aufmerksamkeit wollte und anfing zu Weinen.
 
Um sieben musste ich mich echt sehr aufraffen mein Bett zu verlassen,
obwohl die Nacht nicht angenehm war, da ich so verkrampft gelegen habe,
dass mir alles wehtat...
Naja, kaum war ich aus dem Bett geschlichen,
räkelte sich die kleine Dame auch und war wach.
Ok - sie ab zu Opa gelegt,
da hat sie mit ihm Zeitung gelesen und ich bin mit dem Hund raus.
 
In der Zwischenzeit ist Enya-Marie wach geworden und wir haben beim Frühstück gemerkt,
dass uns die Zeit davonläuft. Also hat die Oma die Große in den provisorischen KirchKindergarten gebracht und ich bin mit Zoey in Richtung Impfen gestartet.
 
Ganz mutig und tapfer meine Kleine,
die hat beim Pieks noch nicht einmal mit der Wimper gezuckt.
 
Schon als ich Enya-Marie vom Kindergarten abgeholt habe,
war ihre müde-schlechte Laune erkennbar.
Ich dumme Nuss habe ja gehofft, dass sie einen Mittagsschlaf machen
- und dann etwas besser gelaunt sein würde.
 
HA - Mama, da hast du falsch gehofft.
 
Sie hat gespielt, gesungen, Bücher gelesen, zwischendurch gerufen, dass ich doch mal vorbeikommen soll, gebockt, weil es nicht so lief wie sie es gerne gehabt hätte und und und.
Alles - nur nicht geschlafen...
Wir hatten heute nachmittag das volle Zickenprogramm.
 
Ich muss ja zugeben, dass ich aufgrund des Schlafmangels auch nicht unbedingt die geduldigste Mutter war heute.
Nein, ich gebe zu, dass mein Geduldsfaden extrem angespannt war.
 
Naja, aber irgendwie haben wir uns heute Nachmittag dann doch noch zusammengerauft und haben gemeinsam beschlossen, dass wir aus dem PatchStoff eine Jacke zaubern.
Wir haben die Schnitte schön auf die Stoffbahn gelegt und schon ein paar Kniffe rausgetüftelt.
 
Hier kommt ein kleines Schmankerl unserer Taten ;-)
 
 
 
Für heute Nacht wünsche ich meinen beiden Mädels, dass sie erholt schlafen können.
Ohne Aufwachen, Hustenanfälle und Weinattacken. *bitte*

Dienstag, 13. November 2012

KreaKtiv 2012 in Blomberg

Am 10. und 11. November war die KreaKtiv-Ausstellung in der Alten Meierei in Blomberg. Ich war eigeladen mit meinen selbstgenähten Kindersachen daran teilzunehmen und habe ein sehr schönes Wochenende verleben dürfen.

Hier kommen ein paar Impressionen:



 



 






 



 

 

 

 
 

 

Ich freu mich so doll :-)

Stand doch heute mittag ein RIESENPAKET unten bei Oma und Opa - und es war auch noch für mich ;-)
 
Vollgestopft mit Stoffen aller Art und ich habe noch keinen gefunden,
der mir nicht irgendwie gefällt :-)
 
*freufreufreu...*
 
Hab euch mal ein paar Fotos gemacht - nun könnt ihr auch mal schauen ;-)
Die Stickies waren auch schon dabei - voll schööööön :-)
 
 
 
 
Es sind kleine und große Stücke, aber da ich ja am Wochenende von den Patchworkern, vor allem von Treny angesteckt wurde, bin ich voller Eifer aus den ganzen Stücken was zu zaubern.
 
Ich hasse ja z.B. meine Restekiste, sie wächst und wächst, ich kann nur nichts damit anfangen...
Aber gestern kam mir die Idee:
Ich nähe nun alle Baumwollreste zusammen und hier liegt schon ein echt beachtliches Stoffstück, dass stetig wächst.

(86cm x 220cm ist das Werk nun schon groß...)
 
Dann suche ich mir einen schönen Rockschnitt
(vielleicht den Wickelrock von MiouMiou),
oder einen Jackenschnitt und zaubere mir mal etwas extravagant Buntes. :-)
 
Seid gespannt, ich bin es auch ;-)

Samstag, 10. November 2012

Wo ist nur die Woche hin???

Wahnsinn - heute ist schon wieder Samstag - und der ist ja auch schon fast wieder rum.
Wo ist nur die Woche hin???

Ok, Montag war ich vormittags bei Ari & Daniel und der kleinen Finja.
So klein und so süß :-)
Habe ganz brav meine genähte Decke abgegeben und hoffe,
dass sie bei dem bald nahenden Winter ihre Funtkion beweisen darf.
 
*Das Foto, das ich mit dem Handy gemacht habe ist zu schlecht,
außerdem habe ich die Eltern gar nicht gefragt, ob ich es hochladen dürfte...*
 
Dienstag war Laternenumzug vom Familienzentrum. Welch eine Aufregung für die Große.
Ihr erster Laternenumzug mit ihrer Igelgruppe.
Ganz aufgeregt war sie schon mittags und als es dann endlich losging
*wow*
 
 
Einmal durch die Siedlung - Laternenlieder singen und zum Abschluss zur Kirche,
wo ein Lagerfeuer und ein Martinsanspiel auf alle Kinder wartetet.
Natürlich auch HotDogs und heißer Kinderpunsch ;-)
 
Mittwoch haben Enya-Marie und ich einen Damenabend gemacht.
Ich hatte von meinen Arbeitskollegen eine Einladung bekommen mit zum Essen zu kommen
und meine große Tochter wollte gerne mit.
Naja, da die Uhrzeit kleinkindtauglich war,
haben wir ihre kleine Tasche mit nützlichen Dinge (Schere, Stifte, Paier, Puzzle und einem Auto) gepackt und sind gen Bielefeld gefahren.
Es war schön - habe eine wirklich liebe und restauranttaugliche Tochter *puh*
Aber für die war es glaube ich ein viel größeres Highlight durch die Bielefelder Innenstadt zu düsen und vor allem die riesen Ahornblätter einzusammeln, die dort überall rumlagen.
Ein riesen Blätterstraiuß wurde schon mit ins Restaurant genommen,
aber mindestens die gleiche Menge auf dem Rückweg nochmal dazugesammelt ;-)
 
Die Aktionen diese Woche rissen aber nicht ab.
Donnerstag waren wir bei Getränke Koch und haben uns angeschaut,
wie der Apfel in die Flasche kommt.
Eine echt interessante Betriebsführung haben wir bekommen, die mit den genialen Maschinen,
aber vor allem dem Stapelroboter für Kinder super interessant war.
Zum Abschluss bekam jedes Kind noch einen kleinen GetränkeKoch - LKW
und die Mamis eine wunderbare Flaschenöffner-Küchenhilfe ;-)
 
Der gestrige Tag stand im Zeichen des Umzugs.
Zwei Gruppen aus dem Kindergarten müssen für ein paar Wochen ins Gemeindezentrum auswandern, da es im Familienzentrum einen Wasserschaden gibt.
Also haben ein paar fleißige Eltern gestern alles mögliche an Möbeln und Spielsachen auf einen LKW geladen, zur Kirche gefahren,
dort wieder abgeladen und versucht provisorische Kindergartengruppen einzurichten.
Ich glaube, dass es gut gelungen ist und hoffe, dass die Kids den Umzug soweit gut wegstecken.
 
Ja und nun heute...
Ich möchte hier auch gerne nochmal einladen auch morgen die Ausstellung der Kreaktiven in Blomberg zu besuchen.
Ob märchenhafte Filzfiguren, Ton, Schmuck, Porzellan, Selbstgenähtes, Patchwork oder Karten.
Es gibt so viel zu Bestaunen und zu Sehen. Es lohnt sich wirklich.
Wer mag ist herzlich eingeladen auch einmal vorbeizuschauen, in der "Alten Meierei" in der Brinkstraße 22 in Blomberg.

Sonntag, 4. November 2012

Trallalaaaaa - Baby ist da :-)

Und wir freuen uns mit den jungen Eltern
und sind schon ganz gespannt darauf die kleine Finja kennenlernen zu dürfen ;-)
 
Und was ist damit mit meinem Ausruhen am Mittag geworden
(ich hätte es ja echt nutzen können, da beide Mädels geschlafen haben...)?
 
NICHTS *grins*...
 
Ich brauche ja nun sehr spontan ein Geschenk für den neuen Erdenbürger.
(Eigentlich war mal ein Datum um den 20. November geplant gewesen...)
Also hatte ich mir damit noch etwas Zeit gelassen...
 
Ich habe mich hingesetzt und ein Schnittmuster für eine schöne kleine Jacke zugeschnitten.
Den Gedanken habe ich aber verworfen, da ich dachte:
Da hat sie ja nicht lange was von :-(
 
Also neue Idee her:
COOL - ich machen einen Bilderrahmen mit Namen und den Geburtsdaten.
Die Daten sticke ich :-)
 
Der Engel hat das Datum - die Pilze beherbergen Gewicht und Größe
(leider sieht man es etwas schlechter...)
 - und das Glückskleeblatt mit Marienkäfer die Uhrzeit :-)
 
*jippieh - Idee gefunden und angefangen zu sticken*
 
Als ich dann zum Ende kam und so langsam alles auf die Leinwand ziehen wollte,
habe ich mir gedacht, dass das zwar ein wunderschönes Geschenk ist,
aber es gar keinen praktischen Nutzen hat.
 
(JA, macht sich bestimmt auch ghut als Türschild...,
aber es war doch nicht DAS GESCHENK...)
 
Da habe ich mal ganz schnell überlegt, was meine Zoey denn als Geschenk bekommen hat,
was einen wirklich praktischen Nutzen für uns und vor allem Zoey hatte.
 
KLAR - die Decke.
 
Also habe ich ganz schnell nochmal ein wenig umdisponiert und nun ist sie fast fertig ;-)
 
 
Ich finde sie voll schööööööön.
*Ja, Eigenlob stinkt, aber ich finde sie schön :-)*
 
Sie ist zwar noch nicht ganz vollendet, aber ich zeige sie Euch trotzdem schonmal.
Wer weiß, ob ich später noch dran denke ein Foto zu machen,
bevor ich sie dann zum Verschenken mitnehme ...
 

Samstag, 3. November 2012

SiSaSamstag ;-)

Wo fange ich denn heute mal an???

Damit, dass die Nacht zig Stunden zu kurz war, da wir ein zahnendes Kind haben?
- Langweilig - gehört zum Leben mit Kleinstkindern dazu...
 
Dass ich mich bis zum MIttag dann einfach nochmal ins Bett zurückgelegt habe,
weil ich total erschöpft war?
- Luxus, den ich mir echt gegönnt und genossen habe.
 
Ich heute ein Päckchen bekommen habe von der lieben Conni, in dem ganz toller Stoff war?
- Echt superschön. Wurde auch gleich ein Teil von in einem Pulli für Enya-Marie verarbeitet :-)
 
 
Ich gebeten wurde für die Ausstellung nächstes Wochenende noch ein Herbstkleidchen zu nähen?
- Auch erledeigt. Ein blaues Cordkleid mit abgesetzten Steppnähten an den Taschen und der Mittelnaht, dazu eine kleine blumige Abschlusskante.
 
Meine kleine Tochter heute zur fahrenden Rennmaus wurde?
- sie kann nun ganz alleine BobbyCar fahren, wenn auch nur einen Meter,
aber sie kommt vor und zurück.
 
 
Meine große Tochter heute morgen schon angefangen hat mit Basteln und Perlen aufziehen und kreativ sein?
- als liebevolle große Schwester hat sie auch für Zoey eine Kette gebastelt,
sich selbst eine gebastelt, gemalt, geklebt und noch viel mehr ;-)
- und auch die Kleine hängt nicht weit hinterher mit ihrer Kreativität.
Malen kann sie auch schon ganz toll ;-)
 
Tja - das war soweit unser Tag...
 
Mal sehen was der morgige Tag so bringt - Gute Nacht zusammen ;-)
 

Freitag, 2. November 2012

Produktiver Feitag...

Irgendwie spinne ich, aber immer wenn ich krank war,
packt mich in den Tagen danach die Aufräumwut.
 
Gestern mussten die wollmäuse in der hintersten Küchenecke unter der Küchenbank dran glauben. Sie wurden trotz dem Össelwetter einfach vor die Tür gesetzt...
 
Heute war meine Nähecke dran.
Ich habe es tatsächlich mal geschafft sie komplett durchzuräumen und zu sortieren.
Alles Stoffe sind nun sortiert in durchsichtigen Kisten untergebracht,
alles Kleingedöns ebenfalls in Kisten verpackt.
Die Nähmaschinen sind abgestaubt, oder eher abgefusselt und hinter diesen ist auch wieder Freiraum.
 
Ich habe sogar meine Restekiste durchsortiert
und nun eine große Kiste mit Baumwollreststücken abzugeben.
 
 
Wer also eine große Restekiste für kleine Dinge, oder zum Applizieren oder Einsticken beötigt.
Ich tausche gerne gegen einen halben Meter Jersey ;-)
 
Ja und dann habe ich es endlich geschafft meiner großen Tochter ein Versprechen einzulösen.
Der Sitzsack in ihrem Zimmer sollte eine neue Optik bekommen.
Er war bis dato in Birnenform und dunkelblau.
Ganz nett, aber irgendwie nicht mehr unsers.
 
Also hat er heute eine neue Form und einen schönen Kuschelüberzug bekommen
und wird glatt wieder heiß und innig geliebt.
Bei der Größe kann man ihn nun wunderbar sowohl als kleines Tischchen,
als auch als Sitzsack verwenden ;-)
 
 
Ja und wo ich gerade dabei war als alt neu zu machen,
hat die Zimmertür von Enya-Marie auch eine neue Optik bekommen.
Die Tür hat schon so manche Poster und Bilder an sich aufgehangen bekommen,
also einige Stellen verraten, dass der Ursprungslack mal einheitlich war.
 
Also schnappte ich mir zwei verschiedene Tapetenbahnen, Kleister und noch ein wenig Deko - und - tataaaa...
 
Neuer Look für eine alte Tür ;-)
 
 
Jaha - ich war dann acuh noch produktiv für die nahende Ausstellung
am 10. und 11.November in Blomberg.
Zwei Kinderloops sind wieder fertig.
Alle meine Genähten haben ja letzten Samstag neue Besitzer gefunden,
also fange ich nun eine neue Serie an ;-)
 
 

 
 
 

Donnerstag, 1. November 2012

Wir sind auf dem aufsteigenden Ast ;-)

Danke an alle, die uns mit "Gute Besserung" bedacht haben.
 
Wir scheinen es geschafft zu haben ;-)
 
Bei allen bleibt das Essen dort, wo es hingehört und kommt nicht mehr unkontrollierbar raus...
*igitt - selbst geschrieben ist es ekelig...*
 
Meine Brustentzündung scheint auch im Griff zu sein,
auf jeden Fall ist heute seit einer Woche der erste wirklich gute Tag gewesen.
 
Ich hatte ja schonmal eine und ich kann wieder nur bestätigen,
dass das nichts ist, was man braucht und auch nichts, was ich irgendjemandem Wünsche.
Es geht einem echt elend und es sind Schmerzen,
als hätte man sich ein heißes Bügeleisen auf die Brust gestellt...
Nein danke, ich brauche das kein drittes Mal!!!
 
So, was gab es in der letzten Woche alles so Neues?
 
An sich gar nicht so viel, da wir hier ja alle flach lagen...
 
ABER DOCH.
Das Kreativ-Café - wo ich ja trotz Brustentzündung hin bin (mein Arzt darf das nie erfahren...).
 
Es war SUUUUPER :-)
 
Es waren 16 Aussteller da, eine Menge leckerer Kuchen,
ganz viele Besucher und ja - ich fand es war superschön und hat irre viel Spaß gemacht.
 
Das wird es wieder geben ;-)
 
Ja und dann habe ich mich gestern,
naja - eher heute drangemacht ein paar Sachen von der ToDoListe abzuarbeiten.
Die Stickmaschine hat geratter, die Nähmaschine hat gerattert und - ich glaube es ja selbst kaum, meine Hände haben auch genäht. Ich hasse ja Handarbeit, aber manchmal ist es nicht zu umgehen.
 
Also sind ein Geburtstagsshirt entstanden:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ein paar Stickies für Enya-Maries neues Winteroutfit von Oma und Opa, die leider auch keine Reflektoren beherbergt hatten...