Ein Blog, der sich rund um meine Familie und mich dreht, der zeigt was wir am Tag so anstellen und was ich alles so fabriziere :-)

Mittwoch, 29. August 2012

Hoppi Galloppi

... habe ich bis heute gedacht, dass meine Kleine noch mein Baby ist
- so hat sie mich heute eines Besseren belehrt.
 
Sie ist dann mutig und grazil wie eine kleine Elfe auf das Schaukelpferdchen geklettert,
hat sich dort wie eine Große draufgesetzt und ist losgeschaukelt.
 
Muss ich dem noch mehr hinzufügen ;-)
 
 
 

Dienstag, 28. August 2012

Kreativer und organisatorischer Kopf :-)

Wenn man mich abends anruft und mir einen Floh ins Ohr setzt, dann muss man echt aufpassen,
dass ich ihn nicht gleich umsetzte...
 
Gestern abend bekam ich von einer lieben bekannten noch einen Anruf:
"Suchst du noch eine Unterkunft für eine Gemeindefreizeit 2013?
Ich habe da glaub ich was gefunden."
 
Hmmm - eigentlich wollte ich nach meinen Erfahrungen dieses Jahr als Teilnehmerin nächstes Jahr keine Freizeit planen und organisieren, mich erst vom diesjährigen Schock erholen...
Aber na gut
- ich kann mir ja mal die Homepage anschauen und ganz unverbindlich eine Anfrage stellen.
Man glaubt es kaum, aber die liebe Dame von der schönen Nordseeinsel Wangerooge hat gleich gestern abend noch zurückgerufen und heute morgen hatte ich auch schon alle nötigen Fragen beantwortet in einem Posteingang.
 
Also, was macht die Britta dann mal ganz spontan?
Sie erarbeitet eine komplette Kalkulation und setzt alle Hebel in Bewegung,
dass bis Freitag ein komplettes Konzept steht,
damit der Kirchenvorstand am Freitag sein OK geben darf, dass 2013 eine Gemeindefreizeit starten kann ;-)
 
Bin mal gespannt, was daraus wird.
 
Ja und was macht die Britta, wenn das kleine Mädchen schlummert und das große Mädchen sich über Mittag mit Puzzlen selbst beschäftigt?
 
Sie wird kreativ und tüftelt an einem "Aus alt mach neu"-Projekt rum.
Die arme Hose eines namhaften Herstellers hatte leider keine adäquate Überlebenschance mehr, da die Knie nun schon das zweite Mal durch waren.
Zum Wegschmeißen aber viel zu schade, da sie am Bauch perfekt passt und auch noch größenverstellbar ist.
Abschneiden und eine kurze Hose machen? Nee, Enya-Marie hat schon so viele Shorties...
Also machen wir kurzerhand einen Rock draus. Aber einen Bunten :-)
 
 
Ich finde ihn richtig gut gelungen - naja, der nächste würde ein wenig anders,
aber man lernt ja mit den Projekten dazu :-)
 
 
Nach der Puzzlepause wurde der Rock auch gleich angezogen und auf Herz und Nieren getestet. Beim Waffeln schnuckern
(Leon, hast du ganz toll gebacken, Marion, superleckerer Teig),
Feuerwehrauto fahren (ob auf der Erde oder auf dem Trampolin) und beim Trampolinhüpfen.
 
 
Einen superschönen Nachmittag haben wir verbracht.
Bei lieben Freunden, leckeren Waffeln und sommerlichem Wetter ;-)

Montag, 27. August 2012

"Urlaub" für mich...

... heute habe ich mal einen richtig schönen Tag verleben dürfen.
*war in letzter Zeit eher mangelware, weiß nicht,
aber der Wohlfühlfunke sprang nicht wirklich rüber die letzte Zeit.. :-(*
 
Anders heute.
Heute morgen frisch und frei mit dem Rad los und die Große zum KiGa gebracht.
Danach habe ich die Kleine ins Bettchen gelegt und sie hat tatsächlich eineinhalb Stunden geschlafen.
 
Diese Zeit habe ich genutzt und habe mich wirklich an den Cacheur gemacht -
und ich finde ihn traumhaft - mir gefällt er total super.
 
 
 
Ich habe auch meinen Fehler im Denkprozess gefunden,
weswegen ich schon dachte, dass ich dringend mal extem abnehmen muss :-)
Aber nun ist es ein Zaubercacheur - von Große 38 bis 44 wandelbar ;-)
 
Zudem sind heute auch noch die neuen Krabbel bzw. Lederpuschen für Enya-Marie fertiggeworden. Sie hatte sich neue gewünscht, da ihre alten nun doch endlich zu klein geworden sind :-(

Die Optik hat sie sich ganz alleine ausgesucht.

Sie ist an die Lederkiste gegangen und durfte sich die Farben selbst wählen :-)
Dann noch einen Abstecher bei den Web- und Zierbändern und fertig war die Auswahl,
die ich ihr dann zusammenschustern durfte :-)
 
Erst war ich skeptisch, aber nun finde ich sie auch total schööööööön ;-)
 
Ja, zu meinem Sporttag kam dann mittags das Abholen vom KiGa mit dem Rad
- und dann nachmittags nochmal in die gleiche Richtung zum Turnen und zurück :-)
 
Danach noch mti dem Hund ne Runde gegangen.
 
 
Dank dem wunderschönen Wetter heute war es wirklich ein Tag, der wie Urlaub war ;-)

Sonntag, 26. August 2012

Das war das Wochenende...

...
 
 
 
Freitagnachmittag: Kindergarten-Eingärtnerungsgrillen für Enya-Marie ;-)

Sehr schön - bei tollem Wetter haben wir es uns so richtig gut gehen lassen.
 
 
Samstag: Vormittags einkaufen und nur durch einen Laden bummeln mit den Mädels.
Ich glaube ich habe noch nie so lange in einem Laden verbracht
- wir sind tatsächlich aus Spaß mal durch alle Gänge gefahren
und haben uns angeschaut was man in dem Laden alles so kaufen kann.
Naürlich durften viele "Warum´s" nicht fehlen ;-)
 
Mittags hatte ich mal Pause - beide Mädels haben geschlafen.
Ich habe mich nochmal an einen Hüftschmeichler gewagt
- der eine ist trotz der passenden Größe echt zu eng...
Nun liegt hier ein Neuer zugeschnitten rum
- ich verrate die Größe nicht, denn ich habe mich gemessen und einen Schrecken bekommen,
welche Größe ich laut Anleitung brauchen würde... :-(
 
Der wir vielleicht morgen fertig - mal sehen wie der Tag so wird.
 
 
Heute war unser Gammeltag:
Heute morgen haben wir einen Puzzlemarathon gemacht
(naja, bei Dauerregen bietet sich das ja auch an)
Mittags sind wird zum Mittagessen ;-) zur Feuerwehr gefahren. Die hatten Brandschutztag.
Neben einem leckeren Mittagessen gab es auch ganz viel zu Erleben,
bestaunen und Druckwellen zu spüren...
 
Dann habe ich die Große um halb fünf geweckt und wir sind noch zum Pferd gefahren.
Dort mit Patentante Ari gequatscht und ab auf´s Pferd und Reiten ;-)
Meine Große wird richtig mutig, traut sich jetzt schon im Trab eine Hand loszulassen.
*hoch lebe die liebe Veni, die echt sensibel auf ihre Reiter achtet*
 
Tja - und was passierte dann noch,
als wir gemütlich mit Schiebkarre und Co auf dem Paddock zum Abäppeln waren?

"Mama, warum äppeln die Pferde hier hin?"
"Tja, weil die kein Klo haben, die dürfen hier hinäppeln."
"Mama, ich muss jetzt auch mal äppeln!"
 
*gesagt - getan - und auch das abgeäppelt :-)*

Donnerstag, 23. August 2012

Der erste Tag...

... eben hielt ich dich noch in meinen Armen.
Klein und hilflos brauchtest du meine volle Aufmerksamkeit und mich.
 
Schwupps - nur einen Wimperschlag später bist du so groß und selbstständig.
Ziehst dich alleine an, übernachtest schon alleine bei einer Freundin.
Erklärst mir die Welt durch deine Kinderaugen.
 
Was auch immer ich gedacht hatte - es war einfach nur wunderbar harmonisch heute.
Du bist zwar ganz doll aufgeregt gewesen, aber hast es cool gemeistert.
 
Voll bepackt mit deiner kleinen Kindergarten-Eingärtnerungstüte und deiner Tasche bist du in den KiGa gestapft.
Voller Erwartungen, was diese neue Umgebung dir wohl bringen mag.
 
Keine Träne, kein Quieken. Du bist echt meine ganz Große :-)
 
 
 

Mittwoch, 22. August 2012

Viele Bilder - wenig Worte :-)


 Morgen ist der erste Kindergartentag für unsere Große :-)
Ratet in welche Gruppe sie kommt - richtig: Igel :-)



 Zoey hat heute morgen versucht ihren ersten Apfel am Stück zu essen.
Erfolg mangelte an den fehlenden Zähnchen (hat bis jetzt nur zwei) :-)



 Naja, wenn das mit dem Apfel nicht klappt, dann einfach Kuckuck-Spiele machen,
die sind total witzig und klappen auch mit Lätzchen :-)



Und bei dem abgekühlten,
aber schönen Wetter haben wir uns mal an die Hofmalerei gemacht :-)
Spaß hatten wir allemal.
Das Foto ist noch weit vom Anfang, nun ist der Hof deutlich bunter ;-)

Dienstag, 21. August 2012

Ich hole nur langsam auf...

Die überschrift meines letzten Posts war, dass ich hinterherhänge...
Nun hänge ich schon wieder/ immernoch hinterher.

Aber wenigstens hänge ich nicht mehr in den Seilen...

Nachdem wir Sonntag einen total schönen Tag hatten, mit Ritt über´s Stoppelfeld,
Freibad und ganz viel Sonntagwochenende,
habe ich dann Sonntag abend gar nichts mehr geschafft.
Eine heftige Migräne mit Gelenkschmerzen, Kreislaufeinbruch
und natürlich KOpfschmerzen hat mich erwischt und erlegt.
Gestern habe ich dann den Tag so rumdümpelnd verbracht und war über jede Hilfe dankbar,
die ich bekam.
*danke an unsere liebe Lynn, die ganz plötzlich Vormittags auftauchte :-) *

Heute bin ich wieder soweit auf dem Damm, auf jeden Fall so,
dass die Kopfschmerzen "erträglich" und die Restsymptome so gut wie weg sind.


Da mussten wir doch heute morgen, als es noch nicht gar so warm war,
unseren neuen Fahrradanhänger einweihen.
Endlich können unsere beiden Mädels in einem Hänger mitfahren
und Zoey muss nicht mehr separat mit MaxiCosi im Hundehänger transportiert werden ;-)

Die beiden haben ihren Spaß da hinten in ihrem Luxusschlitten.
Schäkern und schauen sich die Welt an, während Mama vorne Zugpferd spielt :-)

Bin ja mal echt gespannt,
ob ich es dann tatsächlich durchhalte
Enya-Marie mindestens die nächsten acht Wochen mit dem Rad zur Kita zu bringen?
Wir haben hier im Nachbarort nämlich eine Riesenbaustelle, die die direkte Verbindung verhindert. Der Autoumweg würde täglich zehn Minuten pro Fahrt ausmachen.
In den zehn Minuten bin ich doch aber mit dem Rad schnell über den Bürgersteig gehuscht
und bin dabei auch noch nett zu meiner Gesundheit ;-)

Neben unserer Probefahrt stand noch Probeanziehen des neues Raglan-Shirts auf dem Plan :-)

*könnte einer meiner Lieblingsschnitte werden,
braucht nämlich nur 15 Minuten, dann ist er fertig - inkl. Zuschneiden :-)*

Ich finde es total niedlich und vor allem sehr luftig bei diesen Temperaturen .

Und ich darf nciht vergessen das Kunstwerk meiner Töchter zu benennen.
Sie haben mit Straßenkreiden ein wundervolles Aquarell auf den Hof egzaubert :-)
Ganz alleine kam die Große auf die Idee die Kreiden ineinander zu vermischen
und die Kleine ist tatkräftig durchgekrabbelt und hat unterstützt ;-)


Samstag, 18. August 2012

Zusammefassung der letzen Tage

So - irgendwie bin ich gewaltig im Verzug...

Aber nun bringe ich mal alles auf den neusten Stand:

Wetter = bombastisch
Kinder = gesund und munter
Termine = noch vertretbar, nächste Woche startet dann der KiGa (am Donnerstag)
Laune = suuuuper (wie auch sinst bei dem genialen Wetter :-))
Sport = war Donnerstag da, bin sogar mit dem Rad gefahren (naja, die Straße ist mit dem Auto ja auch nicht passierbar...)
Nähprojekte = Jacke fertig, erster Wickel-Druckknopfrock fertig *jippjippieh*
Urlaub = kaum wieder da planen wir schon den 2013-Urlaub in die USA *gespannt bin*
Zukunft = Sommer darf gerne bleiben

Hab ich im Stenoverfahren was vergessen?

Ach ja, Fotos:

Highlight heutigen des Tages: Der Mähdrescher kam und hat nebenan das Feld gemäht.
Da musste die Große erstmal mit Oma hinflitzen und staunen.
Die Kleine ist derweil beim Opa geblieben und hat den eifrig bespaßt ;-)

Enya-Marie´s Herbst-/Wintermantel ist fertig.
Hier auf dem Foto hat er ein wenig was von einem Bademantel...
In Natura sieht er bombig aus ;-) 


Mein Prototyp vom Wickel-/Druckknopfrock zum Wenden ist fertig.
Er ist für die Oma.
Die muss ihn jetzt probetragen
und dann kommen nach ihrer Rückkehr noch die zweite Reihe Kams rein :-)

Mittwoch, 15. August 2012

Von fliegenden Strohballen und platschenden Wasserbomben...

... wer bei so einen Superwetter nicht draußen ist, ist selber schuld
(oder muss arbeiten...).

Wir waren den ganzen Tag draußen.
Haben Sonne und Luft getankt und es tat sehr gut.


Heute Morgen waren wir bei Ari auf dem Hof und haben beim Abladen
und Wegstapeln von 250 Strohballen geholfen.
Die restlichen 100 mussten sie ohne uns machen,
da es schon nah an di eMittagszeit und den damit verbundenen,
dringenden Mittagsschlaf ging.

*Strohballen werfen macht müde - nach drei Stunden habe ich die Große dann geweckt*

Musste ich auch, sonst hätte sie ja den zweiten aufregenden Teil des Tages verpasst.
Die Poolparty bei ihren Freundinnen :-)

Ein Abenteuer im Sonnenschein.
Pool mit Rutsche und Hüpfburg, Sandkasten, Eis und vor allem:
Die WASSERBOMBEN :-)


Was ein Spaß.
Wir Großen hatten auch Spaß und das Ende der Bombenschlacht war,
dass wir alle in der Sonne saßen, um uns trocknen zu lassen ;-)

Die Mädels haben in der Zwischenzeit noch lecker PopCorn gemümmelt :-)

*super Tag heute*

Montag, 13. August 2012

Der Urlaub geht zuhause weiter :-)

Heute morgen waren wir erfolgreich Schuhe shoppen für Enya-Marie...
Jeder, der meinen blog nun etwas verfolgt hat, der fragt sich bestimmt: Schon wieder???

Ja, das frage ich micht auch.
In den letzten drei Monaten hat das Kind drei Paar Sandalen bekommen
(zwei davon sind schon zu klein) und zwei Paar feste Schuhe (nun auch zu klein).
Dazu ein paar Hausschuhe, die auch zu klein sind.
Vie in aller Welt können Füße so enorm schnell wachsen???

Nun denn, hilft ja nichts, sie brauchte neue Hausschuhe,
diese aber explizit für den Kindergarten ;-)
Und ein Paar feste Schuhe.

Vielleicht schaffen die es ja bis zum Winter *hoff hoff*

Dummerweise gibt es neben meinen Lieblings-Kinderschuh-Laden auch einen Stoffladen.

Och, wenn man schonmal in der Nähe ist,
kann man ja mal schnell reinhüpfen und ein wenig stöbern...

Erfolgreich gestöbert:
Habe total schönen Pilzstoff gefunden,
dazu diversen Schnickschnack und noch im Laden beschlossen,
dass daraus Enya-Marie´s Kindergartentasche werden wird.

Gesagt - getan - fertig :-)



Nachmittags rief unsere liebe Lynn an und fragte, ob wir mit ins Freibad kommen wollen.

Klar wollen wir.

Da haben wir einen superschönen Nachmittag verbracht und die Große hat Feuer an der Wasserrutsche gefangen ;-)
Dreimal nacheinander hoch und wieder runterrutschen waren der Spaßfaktor pur heute Nachmittag :-)


Nun ist unsere Große über Nacht mal wieder ausgezogen und ich bin gespannt,
was sie mir morgen alles erzählen wird :-)

Samstag, 11. August 2012

Sandburgen und Glück dieser Erde...

Mit vereinten Kräften im Alter von 0 bis 40 haben wir heute morgen beim Sandskulpturenwettbewerb gewonnen.
*jippjipp*



Wir haben uns blitzschnell auf einen Delfin geeinigt, der dann auch noch ein kleines Baby hinzubekam, damit er nicht so alleine ist.

Hat irre viel Spaß gemacht und wir durften im Gegenzug eine Riesenrobbe,
 eine Meerjungfrau und eine Schildkröte mit Baby bestaunen.

Nachmittags sind meine großen (Leih-)Mädels und ich 
zu unserem geplanten Strandausritt aufgebrochen.

Ich kann ja nur sagen: das Glück dieser Er liegt auf dem Rücken der Pferde.
Vier Stunde abtauchen aus dem Alltag (der im Urlaub immer präsent war), 
ab zum Stall, die Pferde von der Weide holen, fertigmachen 
und dann zwei Stunden quer über die Insel.
Mit Tölt und Galopp am Strand...

*voll toll :-)*

Nun sind die Koffer schon soweit gepackt, 
zwei schon unten im Container 
und morgen früh geht es dann wieder ab gen Heimat.

So schnell können zwei Wochen vergehen...

Donnerstag, 9. August 2012

Zwangspause..

Gestern Vormittag war unsere Welt noch komplett in Ordnung.
Alle U3-Mäuse waren begeistert, als es hieß, dass wir zum Schwimmen gehen. Quiekend und juchzend sind die Größen durch das Schwimmdock gefegt und haben gespielt, geplanscht und das Gummiboot zum Einsatz gebracht.

Auf dem Rückweg kam mir meine Große dann schon komisch VI. Sie wollte auf dem Rückweg kein Brötchen essen wie sonst immer gegen elf, sie wollte nicht laufen, sondern bitte in den KiWa, wodurch Zoey also getragen werden müsste... :-(

Mittags hat sie nichts gegessen und wollte nur ins Bett.
Warum auch immer habe ich dann mal Fieber gemessen und sie hatte erhöhte Temperatur. Nach dem Schlaf dann 39,1...
Der Nachmittag war also durchzogen von einer Fiebermaus, 
Die sehr anhänglich und schlapp war...

Was macht man also mit der Armen, kranken Maus?

Emy und Lynn haben uns ins Pediküre-Zimmer eingeladen und uns wurden die Nägel lackiert. Das hat schonmal eine halbe Stunde abgelenkt.
Danach ging es (es war nach dem Geruch auch dringend nötig...) raus an die frische Luft zum Kneten.
Das hat sie nochmal abgelenkt und die frische Luft tat sehr gut.

Die letzte Nacht war dann sehr anstrengend.
 Sie hat sehr schlecht zwischen uns geschlagen, geglüht und plötzlich gesagt: "Mir ist schlecht..."
*zum Glück blieb es bei diesem Satz ohne weitere Folgen...*

Der heutige Tag war fieberfrei, aber sehr beschaulich. 
Heute morgen sind wir mit der PferdeMuseumsBahn Gefahren und das Ergebnis war, dass die Maus danach dreieinhalb Stunde geschlafen hat.
Damit hat sich um halb fünf dann die Frage nach einem Strandbesuch erübrigt und wir sind einfach nochmal ein wenig bummeln und zur "Bunten Kuh" gegangen.

Nun hoffe ich mal endlich auf eine ruhige Nacht, denn davon gab es nicht sehr viele und nur wenig erholsame auf dieser Insel...

Dienstag, 7. August 2012

Inselerkundung bei strahlendem Sonnenschein

Spiekeroog wird auch "die grüne Insel" genannt. 
Das liegt zum Einen bestimmt daran,
dass sie eine wirklich schöne Insel,mit viel Dünenfläche und Co ist, aber bestimmt auch an einem Förster vom Festland,
der sich vor zig Jahren mal auf dieser Insel ausgelassen hat,
und in diesem Zug auch ganz viele Laubbäume und festlandheimische Nadelbäume hier angepflanzt hat.
Stellenweise kommt man sich hier vor wie in der Lüneburger Heide, oder in der Senne und hat gar nicht mehr bewusst auf dem Schirm, dass man sich auf einer Nordseeinsel befindet.

Mitten in der Stadt grünen Linden, Buchen und weitere Laubbäume,
die dem Ortskern eine urigen Charme verliehen.

Naja, wir haben Uns heute Nachmittag mal in Richtung Osten aufgemacht und das Umweltzentrum besucht. 
Sehr zu empfehlen. Sehr nettes Team, viel zu erleben und erfahren, viel kann man selbst ausprobieren und wenn man ganz mutig ist,
kann man hier sogar echte Seesterne streicheln.
Wie man sieht habe ich eine unerschrockene Tochter und sie hat den mittelgroßen Seestern auch einmal angetippt :-)

Ein sehr schöner Tag neigt sich jetzt langsam dem Ende zuende und   ich hoffe sehr, dass es morgen auch wieder so ein schöner-sonniger Tag wird.
*hoff foff*

Montag, 6. August 2012

Von romantischen Sonnenuntergängen...

... Und Puck der Sonnenbrillenfliege.

Wenn man so ganz gemütlich am Strand sitzt und einen ein Gewitter überrascht, muss man improvisieren. also haben wir es geschafft uns mit sechs Leuten im Alter von 0 bis37 Jahren in die Strandmuschel zu hocken und Teil eins des Schauers auszuharren.



Gut - Die Schauerpause haben wir genug, unsere Klamotten zusammengepackt und sind trocken bis zum Lesepavillon gekommen. dort mit knapp zwanzig anderen Regenflüchtigen eine nette Zeit verbracht und Spaß gehabt.

Wusstet ihr, dass man unendlich viel Geld für Sonnenbrillen ausgeben kann?
 Die Sonnenbrille, die mich in Puck die Stubenfliege verwandelt hat, hat 41 € gekostet.
 Ich denke mal, dass meine Nase nie wieder eine solch teuere Sonnenbrille tragen wird - die Dinger gehen bei mir viel zu schnell kaputt, als das ich so viel Geld dafür Opfern würde...

Abends sind wir nochmal mutig an den Strand und haben einen wunderschönen Sonnenuntergang miterleben dürfen.

So soll es bitte sein. Sonnig und Strandwetter...

Naja, Wünsche äußern ist erlaubt, die Umsetzung bzgl. des Wetters habe ich nicht in der Hand.
Heute Vormittag war es wolkig, aber trocken, was uns einen Spaziergang zum Westende machen lies.

Nachmittags haben wir mal wieder das Schwimmdock erobert und das knallgelbe Gummiboot  eingeweiht. Ein enormer Spaß für unsere Wasserratten :-)

Laut den Insulanern soll das Wetter morgen wieder besser werden, auf jeden Fall beständiger.
Wäre mal was ;-)

Samstag, 4. August 2012

Wasserrattentag

Was eine echte Wasserratten ist, zeigen mir immer meine Mädels :-)

Heute morgen waren wir alle im Schwimmdock und haben dort den Kleinkindbereich in Beschlag genommen.

Keine Chance für irgendjemand anderen da reinzukommen,
wir waren mit neun Leuten einfach in der Überzahl :-)

*ich muss aber auch dazu sagen, dass außer uns gar niemand da war :-)*

Unsere drei Größen waren eifrig on Tour und die Kleine immer mittendrin :-)

In der Mittagspause hat es arg geregnet, so war das Nachmittagsprogramm ja gerettet: Pfützenspringen



*ohne Worte* ;-)


Abends wurden wir noch mit einem wunderschönen Regenbogen überm Hafen ins Bett begleitet.

Gute Nacht für heute...

Strand und Watt

Wenn das Wasser geklaut ist, hat man einen wunderbaren Blick über die Sandbank von Spiekeroog.

Nicht nur das - man kann Super in den entstandenen Miniprielen spielen,
Kleckerburgen bauen, Matschen und so viel mehr :-)

Heute Vormittag am Strand war das Highlight eine schon gebaute Sandkuhle,
die zum Klettern, Bauen, Spielen und Rutschen einlud.

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir unseren Minis dabei zugesehen,
wie sie gebuddelt, gearbeitet und Wasser transportiert haben.

Danach war echt erstmal eine Pause nötig :-)



Nachmittags sind Enya-Marie und der Papa dann mutig ins Watt.

Das ist nochmal ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

Matsche in Hülle und Fülle, Krebse, Muscheln und. Atürlich Wattwürmer.

Sie war ganz aufgeregt als sie wiederkam und konnte kaum einschlafen vor lauter gesammelter Eindrücke ;-)M


Freitag, 3. August 2012

Regen ist doch was Feines...


... wer das Gegenteil behauptet, der hat ja gar keine Ahnung :-)

In der Nacht zu Donnerstag hat es echt geschüttet und gewittert. 
Alles stand unter Wasser und es hätte einen ja depressiv machen können - Regen im Urlaub!!!

Aber uns stört das ja gar nicht. Alle Kids in Regenklamotten gepackt und ab auf den Spielplatz. 
Der stand natürlich auch zu 90% unter Wasser und lud zum Pfützenspringen und Wasserwippen ein. Das war ein Spaß. Es ging ein Juchen und Kreischen über den Spielplatz :-)

Nachmittags haben wir das Trockendock ausprobiert - einen kleinen  Indoorspielplatz. 
Ideal bei Schmuddelwetter. Bällebad, Sandkasten, Riesenrutsche, 
- und Tobeschiff, Mengenlehre Bausteine und noch viel viel mehr.

Wie sagt man so schön: Es gibt kein schlechtes Wetter - 
nur die falsche Kleidung oder Einstellung :-)

Mittwoch, 1. August 2012

Ja - wir haben Urlaub :-)

Zwei Tage Strand und so langsam kommt man echt in den Urlaubsrhythmus :-)

Jeder Sonnenstrahl wird genutzt, um Burgen zu bauen, 
Wasserspiele zu machen, oder Muscheln zu sammeln.


Unsere erste Muschelkreativität ist fertig ;-)
Wir haben ein wunderschönes Muschelmobile gebastelt.



Heute hieß es dann wieder: "Muscheln mit Loch müssen her, 
wir wollen doch noch Schmuck machen :-)"

Mal sehen, wann wir das in Angriff nehmen werden...

Ansonsten sind wir vom Dorffest Spiekeroog gestern sehr angetan gewesen. 
Es gibt tolle Mitmachaktionen, leckere Spezialitäten und noch mehr zu Bestaunen und Schauen.

Eine sehr nette und vor allem urige Insel das Spiekeroog.

*sorry, die Bilder stehen Kopf - das iPad mag das Drehen nicht...*