Ein Blog, der sich rund um meine Familie und mich dreht, der zeigt was wir am Tag so anstellen und was ich alles so fabriziere :-)

Sonntag, 24. Juni 2012

Tage wie dieser...

Früh morgens Sonnenschein
- super, also schön gemütlich mit dem Hund ne Runde drehen und ganz viele netten Hundleute treffen :-)
*die Nichthundebesitzer liegen um solche Zeiten ja auch noch im kuschligen Bettchen...*

Dann Frühstück und noch immer über die strahlende Sonne freuen.

Und jetzt kommt eine WARNUNG an ALLE:
Solltet ihr zur Südseite Fenster haben, oder zur aufgehenden Sonne, der Ostseite
- so klebt NIEMALS UV-Folie an eure Fenster!!!
Naja, sie schützt wirklich effektiv vor Sonne und Wärme. Das stimmt. Möchte man sie aber wieder ablösen, weil man dann doch tiefer in die Tasche gegriffen und Sonnenschutzrollos von außen gekauft hat, dann hat man den Salat.

Die Folie an sich habe ich vor Wochen problemlos abbekommen - hab ich mich gefreut...
Aber jetzt kam so nach und nach ans Licht, dass der Kleber noch komplett auf der Scheibe war.
Resultat: Wir hatten jetzt Milchglasscheiben...
*sah sehr unansehnlich aus und man konnte nichtmal mehr ansatzweise aus den Fenstern schauen, geschweige denn, dass echtes Licht reinkam*

Also Internet durchforsten, wie man diesen Kleber wieder abbekommen kann. Mit Spüli ging nicht, mit normalem Putzen gar nicht dran zu denken, stundenlang direkte Sonneneinstarlung ohne Regen ist hier grad auch nicht drin...
Also die harte Tour:
Glasschaber vom Cerankochfeld - 50/50 Chance, dass ich mir die Scheibe vermackel - ich weiß...
ABER:
Es hat tatsächlich geklappt.
Habe vier Klingen durchgejagt, eine Stunde lang geschabt und geschabt, dann Oma den Spiritus geklaut und ordentlich nachgeschrubbt - und nun können wir tatsächlich auch wieder aus den Fenstern schauen und haben wieder Tageslicht im Esszimmer :-)
*freufreu*


Dann war es endlich so weit - wir wollten uns doch das Fußballspiel der Ohrser Miezen vs Ehlenbrucher Hühner anschauen. Also Anprömmeln in dicke Regenkleidung, weil die Sonne ab diesem Punkt irgendwie "frei" machte...

Ich bin aber nie beim Fußball angekommen, da mich eine ganz liebe Freundin in der Not brauchte und ich schnell zu ihr gefahren bin. Es ging im wahrsten Sinne des Wortes um Leben und Tod und da musste ich einfach helfen und sie ins KH bringen.
Mittlerweile ist sie wieder zu Hause, aber Sandra: Schon dich bitte und mach dir keinen Stress!
*es reicht so ein Schock wie heute, denn nein - nicht jede Frau muss das durchmachen!*

Dann doch noch zum Spielplatz und erstmal verspätet Mittagessen :-)

Der Nachmittag wurde hier weitestgehend verschlafen, so konnte ich die Zeit nutzen, um meinen Aufgaben als Karla Kolumna vom Bürgerverein gerecht zu werden und Fotos raussuchen, Artikel für die Zeitung schreiben und einen BV-Blog zu erstellen.

Ja, nun ist der Tag rum, die Sonne hat sich hier eben nochmal blicken lassen und ich -
ich freu mich jetzt gleich auf mein Bett und hoffe doch mal, dass morgen früh bitte nochmal Wochenende ist ;-)

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen :)
    Das Problem mit den Folien kenne ich auch -.- Unsere Vormieter hatten solche Folien ans Badezimmerfenster geklebt. Was hier noch erschwerend dazu kommt: Diese Fenster SIND schon Milchglasfenster und haben so kleine Hubbel... hier komme ich also auch mit dem Ceranfeldschaber nicht weiter -.- Der Kleber klebt bis heute drauf. Aber dank Westausrichtung und Milchglas sieht man es kaum *lach*

    Liebe Grüße,
    Applytree

    AntwortenLöschen