Ein Blog, der sich rund um meine Familie und mich dreht, der zeigt was wir am Tag so anstellen und was ich alles so fabriziere :-)

Freitag, 25. Mai 2012

Nichts für schwache Nerven...

… war heute morgen der Ruf von Juri unserem Postboten !!!
„Kommt mal ganz ganz schnell – hier ist eine Schlange!“

Also Enya-Marie geschnappt und zur Straße geflitzt.
Ihr glaubt es kaum, aber die Schlange war so lang, dass sie von der einen bis zur anderen Straßenseite reichte.
Nichts für schwache Nerven.
Juri sagte uns nur noch schnell, dass es wohl eine Wasserschlange ist,
als diese auch schon die Mauer zum Garten vom Nachbarn hochkroch und sich in die Bäume flüchtete.


WOW sag ich nur.
Eine knapp zwei Meter lange Schlange sieht man in der freien Wildbahn nicht alle Tage J


Um uns wieder zu entspannen, sind wir alle wieder zurück an unsere Ursprungstätigkeiten.
Enya-Marie hat mit Oma Kuchen gebacken
(Fotos gibt es davon keine – er war so lecker, dass er schneller aufgegessen war, als das ich ihn fotografieren konnteJ)
Und ich habe mich mit dem Kleidchen von Enya-Marie beschäftigt.

Als ich an der Fensterscheibe stand, um den Schnitt auszutüfteln,
fragte der Opa mich, ob ich den Budapest-Stadtplan auswendig lerne J *haha* *irgendwiemussmansichjazuhelfenwissen*



Das Ergebnis ist auf jeden Fall schön geworden J

1 Kommentar: