Ein Blog, der sich rund um meine Familie und mich dreht, der zeigt was wir am Tag so anstellen und was ich alles so fabriziere :-)

Montag, 30. April 2012

Eventmontag

Wenn man mal einen ganz normalen Wochenstart plant, verläuft er doch ganz anders...

Statt Aufräumen und mal ein paar Dinge wegzuschaffen haben wir den Vormittag im Wartezimmer des Medicums verbracht. Zoey hat sich mal wieder
(sie wird da langsam zur Expertin)
einen Pilz im Windelbereich eingefangen :-(
Die kleine Maus tut mir einfach nur leid - weg soll der gehen!!!

Naja, somit hatten wir den Vormittag auf jeden Fall dann rum und es folgte für Enya-Marie ein ausgedehnter Mittagsschlaf,
in dem Zoey gemütlich und genüßlich halbnackt durchs Büro kuller-robbte :-)
Dabei hat sie immer wieder ihre Taktik vertieft und verinnerlicht,
wie man doch am geschicktesten die großen Zehen in den Mund stecken kann :-)
Fazit:
Sie hat wieder einen ganz wichtigen Schritt in ihrer Entwicklung erreicht :-) *stolzemutterbin*

Nachmittags wollten wir doch einfach gemütlich einkaufen gehen und im Anschluss ein Eis essen.
Enya-Marie hat das Einkaufen schon so geschafft,
dass sie es sich im Einkaufswagen glatt gemütlich machte und steif und fest behauptete, dass der doch ganz kuschelig ist...
Ich wage das ja mal einfach zu bezweifeln ;-)

Kaum sitzen wir in der Eisdiele, ertönt das Martinshorn eines Krankenwagens und gleich darauf ertönt ein Hubschrauber und landet doch tatsächlich mitten vor unserer Nase.

Also erstmal den Hubschrauber näher betrachten ;-)

Das Eisessen ging dann in Geplapper über Hubschrauber, Krankenwagen und
"Was ist da passiert - Mama?",
"Wo sind die Männer?",
"Warum ist das so?"
unter und wurde fast zur Nebensache ;-)

Naja - wenigsten Zoey hatte ihre Ruhe weg und mümmelte ihre erste Eiswaffel,
an der soar noch ein Minifetzen Schokolade war...
Scheint geschmeckt zu haben,
auch wenn sie manchmal eher skeptisch, oder vielleicht nachdenklich? dreinschaute ;-)



Sonntag, 29. April 2012

Tagesrückblick :-)


Unendlich vielen Seifenblasen -
macht es Spaß hinterher zu jagen :-) 
*melodievon99luftballons*

Nach dem Frühstück ging es ab zu Flecky :-)
Enya-Marie wieder hoch zu Ross :-)
Sie hatte nach ein paar Minuten aber irgendwie mehr Lust mit ihrer Patentante die Reitlehrerin zu spielen und so durfte ich den kleinen Mann reiten... *autschichhabüberallmuskelkater*
Sabrina hat Veni geritten,
also war es eine weibliche Reitergarde heute vormittag.

Nach so viel "Arbeit" am Morgen haben wir mittags mit und bei Freunden gegrillt und konnten uns danach nach Hause kugeln.

Nach einer ausgedehnten Mittagspause ging es wieder raus -
ach ich liebe das schöne Wetter, man kann endlich wieder stundenlang draußen sein :-)

Spielplatz stand wieder auf dem Programm -
wir wollten doch mal nachschauen, was unsere Restaurierungsaktion so im Gesamtbild gebracht hat :-)

Danach konnten beide Mädels baden,
da sie sich gut im Sand gesuhlt haben ;-)
*auchdiekleinerobbtedurchdensand*

Samstag, 28. April 2012

Schaffe Schaffe...


... hieß es heute in einer Restaurierungsaktion.
Oder besser gesagt:

Rettet das Klettergerüst auf unserem Spielplatz.

In einer Sanierungsktion des Bürgervereins wurden das Klettergerüst, die Torwand und die Spielgeräte auf Vordermann gebracht.
Die Stadt hatte gedroht den Turm abzubauen, da ein Pfosten marode geworden ist.
Das lassen wir uns hier aber nicht gefallen (es hätte keinen Ersatz gegeben...) - also haben wir zu Spaten, Farben, Teerpappe und ganz viel Muskelkraft gegriffen und die Pfosten des Turms aufgebuddelt und mit Stahlträgern gesichert.
Nun steht er wieder bombig, die Spielgeräte sind neu gestrichen und die Torwand ist auch wieder fest. *jippieh*

Bei solchen Temperaturen, die es hier heute mit 25°C im Schatten hatte, war das eine enorm schweißtreibende Angelegenheit. Also wo geht es zum Abkühlen hin???

EISESSEN *lecker*

Danach nochmal Bauabnahme auf dem Spielplatz und
gaaaaaaaaaanz viel kuscheln mit der kleinen Maus :-)

Was für ein Tag :-)

*morgenhabichbestimmtenormenmuskelkater...*

GUte NAcht eUch aLlen :-)

Freitag, 27. April 2012

Genie und Wahnsinn liegen so dicht beieinander...

... aber wirklich!

Heute morgen war ich in einer kreativen Hochphase :-) *könntemanGenienennen*
Habe eine bestellte Schürze mit Verzierungen und Text bestickt und fertiggestellt.

Das hat so viel kreativen Aufschwung gegeben, dass ich gleich noch Fruchtbuttons kreiert habe. Fertig sind schon Erdbeeren und Kirschen. Einmal in der ersion Frucht gestickt und mit Rand, aber auch als Applikation möglich. Wow hat das Freude bereitet mit dem Programm zu tüfteln und zu kreieren :-)

Naja, auf das Genie folgt der Wahnsinn:
Habe mal just versucht die Küche abzufackeln - bei unserer Wohnsituation hätte das ganz schön ins Auge gehen können, unser Haus dürfte aufgrund des vielen Holz´ brennen wir ein Osterfeuer...
Aus welchen Grund auch immer haben sich die Pfanne und der Spritzschutz nicht vertragen, auf jeden Fall hat sich das Plastik vom Spritzschutz verflüssigt und tropfte munter in die heiße Pfanne. Schwupps entstanden Flammen...
Geistesgegenwärtig *Geniewarwiederanwesend* hab ich mir einen großen Glasdeckel geschnappt und es über die Spritzschutzpfannen-Kombination gestülpt.
Da bin ich echt nochmal mit wahnsinnigem Schrecken und einer kaputten Pfanne plus geschmolzenem Spritzschutz davongekommen.

Nach solch einem Schreck mussten wir erstmal komplett lüften und sind somit auch gleich alle nach draußen gewandert :-)

Also Sandkasten - Schaukeln zu Hause und dann noch auf zum  SPIELPLATZ :-)

Als Abendabschluss sind wir zu Oma und Opa gefahren, die zum Essen eingeladen hatten. *lecker*

Nun vollgefuttert und müde kuscheln wir uns auf´s Sofa und fallen gleich ins Land der Träume *gutenacht*

Jippieh... Knöpfe :-)

Komisch, dass man sich so freuen kann, wenn man nach Hause kommt und plötzlich ein großes Einmachglas mit Knöpfen vor der Haustür vorfindet...
Enya-Marie uns ich - wir haben uns gefreut. Eine liebe Bekannte meiner Mama war in unserer Abwesenheit da und hat uns Knöpfe vermacht. *danke*



Wir haben sie gleich alle in einer große Kiste geschüttet und angeschaut. So viele tolle Knöpfe sind das und hervorragend geeignet damit erstmal zu spielen :-) Die Große war bestimmt eine halbe Stunde total konzentriert beschäftigt die Knöpfe zu sichten und eine lange Knopfstraße zu bauen.

Ja, das war das Ende des Tages - rollen wir das Feld mal von hinten auf:
Davor waren wir in der Kirche beim Gitarrensingkreis - bei dem Enya-Marie und Zoey richtig mitgerockt haben :-)
Während wir spielten und sangen hat sie sich auch ein Liederbuch genommen, sich hingestellt, mitgesungen und getanzt *schööööööön*

Naja, sie brauchte auch etwas Ausgleich, denn bei den Minis&Mamis war richtig Trubel. Wir haben Luftballonbetten gebaut und darin konnte man toll hüpfen, kuscheln, wackeln und wurde gut geputscht...
Sie hatte eh Pfeffer im Po, da sie den Mittagsschlaf heute sehr abgekürzt hatte :-(

Aber egal - es war ein toller Nachmittag.


Den Vormittag haben wir mit Haushalt rumgekriegt - bügeln, saugen, aufräumen und als Königsdisziplin haben wir einen leckeren Auflauf gezaubert.
Ganz fleißig hat den Brokkoli gerupft, die Soße für den Auflauf gerührt und dann haben wir den Backofen mal kochen lassen und sind raus an die frische Luft :-)


Praktisch und zeitfreundlich solche Aufläufe :-)

Mittwoch, 25. April 2012

Blumengrüße und der springende Punkt

Ein Blumengruß aus Feld, Wald und Wiese hat Enya-Marie sich heute Mittag beim Spaziergang geplückt :-)
Es war herrlich sie dabei zu beobachten und einfach alles um einen herum zu vergessen...

"Die Feder, die brauch ich auch noch!" und so kam sie als Tüpfelchen auf dem i mit in ihre Blumenvase :-)

Nun ziert dieser schöne Gruß unseren Tisch in der Küche und verteilt richtig Frühlingsstimmung :-)

Nach einer für mich schaffenden Mittagspause (habe eine Gartentasche und zwei Stoffbeutel fertiggestellt), haben wir einen Großspaziergang in Angriff genommen.
Mit dem Dreirad (das erste Mal, dass sie es wirklich mitgenommen hat und dann auch darauf sitzengeblieben ist) sind wir in richtung Trampolin bei Zoey´s Patentante gewandert. Die waren leider nicht da, aber die Sonne lachte und das Trampolin rief regelrecht: "Springt auf mir - springt auf mir!"
Also haben wir nicht lange überlegt und auf unserer Wanderung eine springende Pause eingelegt :-)
Selbst Zoey hat sich kringelig gelacht, als es immer hüpfte und hüpfte und ihre große Schwester um sie rumsprang :-)



Zum wieder runterkommen sind wir noch eine große Runde spazierengegangen und dabei auch noch etwas unfreiwillig geduscht worden... :-(
Naja, dafür hatten wir vorher Glück :-)

Als Abendabschluss haben wir Sabrina noch gezeigt wie man Papierknöpfe bastelt - die haben wir heute vormittag auch schon gemacht, da Enya-Marie sich daraus einen bunten Vorhang kreieren will. Das bedeutet: Noch einige Stunden basteln ;-)

Nun heißt es einen Strohwitwenabend hinter mich bringen und darauf hoffen, dass der Papa Freitag endlich wieder da ist. Enya-Marie vermißt ihn schrecklich doll :-(

Montag, 23. April 2012

Jackenparade und Rückwärtsparken

Die Tage beginnen irgendwie alls unterschiedlich und dennoch gleich...
Die kleine Maus meldet sich zwischen halb vier und halb fünf - die große Maus kommt um halb sechs angeschlurft und man selbst ist total erschöpft von der unruhigen Nacht, in der die Babyphone nicht stillstanden...

Heute morgen war es anders - die Kleine hat sich um zehn vor fünf erst gemeldet und ist echt nochmal weggeschlummert und die Große kam erst um viertel nach sieben :-)
Also hatte ich echt ein paar Minuten nur für mich :-)

Dann ging alles seinen gewohnten Gang - Anziehen - Frühstück und dann sinnvoll beschäftigen ;-)

Enya-Marie sah meine Jacke am Haken hängen und sagte "Ui, toll. Ich will auch eine!"
Ok, gesagt - getan. Wir haben gemeinsam einen Schnitt rausgesucht und dann aufgezeichnet, ausgeschnitten, auf Stoff gepiekt und ausgeschnitten. Dann hat sie sich weiter mit einer Schere und Stoff beschäftigt und ich musste/durfte in der Zeit ihre Jacke zusammennähen :-)

Sie war total glücklich bei der Anprobe und sagte "Da fehlen noch Knöpfe. Ich will rosa. Die Drücker."
Gut, dass ich rosa Kams habe - also schnappte sie sich die Dose und suchte fleißig die Kams zusammen :-)
FERTIG Nr. 1

In der Mittagsszeit, in der kurzzeitig mal beide Mädels schliefen - entstand dann Zoey´s Jacke :-)
Leider musste ich hier später feststellen, dass Größe 74 für mein Mädel zu eng ist... Sie passt leider nicht rein, obwohl sie sonst noch 68 trägt :-(
Naja, nun bekommt Enya-Marie´s Puppe die Jacke...



Zoey hat mir heute, als sie schon wach war und ihre große Schwester noch im Schlummerland war - gezeigt, dass sie schon perfekt rückwärts einparken kann. Roll mich hierhin, robb ein wenig dorthin und schwupps bin ich doch glatt unterm Tisch angekommen ;-)
Dabei glücklich und fröhlich wie ich sie kenne :-)


Nachmittags haben wir uns dann geteilt. Enya-Marie ist mit dem Papa zum Turnen und ich bin mit Hund und Zoey ab in die Sonne - es war so schööööööööön :-)

Nun liegt die Große wieder im Traumland und die Kleine ist hellwach.

Na dann noch auf einen Guten Abend :-)

Sonntag, 22. April 2012

Das Glück dieser Erde...

... ist es ein ganz tolles Wochenende erlebt haben zu dürfen :-)
Heute vormittag haben wir alles für ein gemeinsames Grillen vorbereitet -
wir haben uns von den dicken Regenwolken doch nicht davon abhalten lassen
und lecker-lecker gegrillt
und uns später vom Tisch weggekugelt.

Danach - ich muss zugeben, ich war auch dabei - gab es einen gemeinschaftlichen Mittagsschlaf,
den wir alle ausgedehnt genossen haben,
außer Katharina und Stephan, die sich auf den Heimweg machen mussten.
*hoffe ihr seid gut wieder daheim angekommen*


... liegt auf dem Rücken der Erde.

Nachmittags sind wir noch raus an die frische Luft
und Enya-Marie hat hippyhappy das Reiten auf Flecky genossen :-)


... in stahlende Kinderaugen blicken zu dürfen :-)

Gute Nacht für heute :-)


Wendehalstuch :-)

Es ist wie eine Sucht:

Kaum habe ich neue Stoffe, spriezen in meinem Kopf Ideen was ich damit machen könnte.
Also stelle ich Euch nun meine neuste Kreation vor:

Das Wendehalstuch in frischen Farben:-) *mir gefällt´s*

Patentag für unsere Mädels

Wir sind verrückt - wir sind gut drauf - wir sind Basen und Vettern - sie sind Paten meiner Mädels.

Es war ein echt toller Tag. Mit vielen Aktionen, viel Spaß, lecker Kuchen, den Katharina und Stephan mit Enya-Marie am Vormittag gebacken haben.
Es gab fluffigen Schokokuchen nach dem Rezept von Katharina :-)
Die Füllung bestand aus geschmolzenen Schokohasen von Ostern ;-)
*wieder ein paar süße Reste "vernichtet"*

Nach einer kreativen Mittagspause, in der wir einen Sockenkranz gebastelt haben, wurde gespielt, gebaut, gelacht und im Anschluß ein Gemeinschaftsspaziergang gemacht. Daran war natürlich die Hauptattraktion die ganzen Regenpfützen, die Enya-Marie mal flux der Länge nach getestet hat :-)

*nun gut - also gleich ab in die Wanne*

Als Krönung des gemeinsamen Tages gab es noch lecker Baguette, dass liebevoll von allen zubereitet wurde - naja, Enya-Marie und meine Wenigkeit haben die Zutaten eher stibitzt als zu helfen ;-)
Aber es war seeeeeehr lecker :-)

Nachdem die Mädels im Bett waren ging es mit Phase10 an den Spieleabend, dem ich aber dann um halb zwölf entflohen bin...

Supertolle Idee der Paten mit dem Paten-/Basen-/Vetterntag :-) *danke euch*


Samstag, 21. April 2012

Freitag der 20. April :-)

Guten Morgen :-)
- nicht mit den Bremer Stadtmusikanten, sondern den Ohrser Kuschelmädel´s :-)


Ein Freitag, der von schönem Wetter geprägt war, was für uns bedeutete:
Raus an die frische Luft :-)
Draußen spielen, rutschen, Fußball spielen und als Krönung des Nachmittags:


LECKER EIS essen :-)